• bg
    Jetzt anmelden!
    Neue Kurse im neuen Schuljahr.
    Klassik - Pop - Jazz
  • bg
    Musizieren
    macht Spaß
    bildet
    bringt einen weiter.

UNTERRICHT

CORONA NEWS

in der am 27.12.2021 in Kraft getretenen Corona-VO gibt es kaum Veränderungen zu den vorherigen Regelungen.

Maskenpflicht


Gemäß § 2, Abs. 5 CoronaVO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen in der seit dem 27.12.2021 geltenden Fassung besteht in der Warnstufe und in den Alarmstufen weiterhin grundsätzlich Maskenpflicht bei Aufenthalt in geschlossenen Räumen (d.h. auch im Unterricht) der Musikschule.


Neu ist, dass nun Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen sollen. Nur in „begründeten Fällen“ ist eine medizinische Maske zulässig.

Für Lehrkräfte und Musikschüler im Fach Gesang, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, ist laut Kultusministerium beim Unterricht in geschlossenen Räumen weiterhin eine medizinische Maske ausreichend.


Für Lehrkräfte und Musikschüler im Fach Blasinstrumente gilt während des Unterrichtens keine Maskenpflicht. Abstandsregelungen (2m), das Aufstellen von Schutzwänden sowie weitere Hygienemaßnahmen wie z.B. für das Ablassen des Kondenswassers haben nach wie vor Gültigkeit.


Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske befreit. Eine medizinische Maske ist ausreichend. Kinder unter 6 Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder sind grundsätzlich von der Maskenpflicht befreit.




Unterricht


Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Schutzmaske in geschlossenen Räumen besteht nach wie vor – außer im Unterricht mit Blasinstrumenten. Hier ist unbedingt ein Mindestabstand von 2m einzuhalten und eine Schutzwand aufzustellen.


Noch nicht volljährige Schülerinnen und Schüler, die die allgemein bildende Schule besuchen und damit einer Reihentestung unterliegen, können – wie bisher auch – mit einem Nachweis über den Schulbesuch an den Unterrichtsangeboten der Stuttgarter Musikschule teilnehmen. Für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, entfällt die Pflicht zum Testnachweis und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske.


Unterricht für Schülerinnen und Schüler nach vollendetem 18. Lebensjahr -2Gplus !


Verschärft haben sich mit der neuen CoronaVO und der neuen CoronaVO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen die Zutritts- und Nachweisregelungen für Schülerinnen und Schüler nach vollendetem 18. Lebensjahr. Künftig ist der Zutritt zu Unterrichtsangeboten der Musikschule nur immunisierten Schülerinnen und Schülern mit negativem Antigen- (max. 24h alt) oder PCR-Testnachweis (max. 48h alt) gestattet (2Gplus).


Ausgenommen sind von der Testpflicht bei der 2Gplus-Regelung allerdings


a. Personen mit einer Booster-Impfung,


b. Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten


erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als 6 Monate vergangen sind,


c. Genesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt.


Dies muss vom Musiklehrer kontrolliert werden. Ein Sonderkündigungsrecht für Nichtgeimpfte bzw. Nichtgetestete ergibt sich aus dieser Regelung nicht. Außerdem gilt in der Alarmstufe in allen Räumen der Musikschule eine Maskenpflicht für Lehrkräfte und Schüler. (Ausnahme: Unterricht in Blasinstrumente und Gesang). Wir bitten um Beachtung!


Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, müssen keinen Testnachweis erbringen. Gleiches gilt für Musikschüler, die zugleich Schüler einer öffentlichen Schule oder einer Schule in freier Trägerschaft sind, da sie ohnehin regelmäßig in der Schule getestet werden. Hier reicht ein Dokument, mit dem sie den Schülerstatus nachweisen, wie z.B. der Schülerausweis oder auch eine Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule.

Veranstaltungen – 2GPlus-Regelung!


Auch in der Alarmstufe II sind den Musikschulen weiterhin Konzerte und andere Veranstaltungen unter der „2Gplus“-Regel gestattet – mit den gleichen Ausnahmen, die im Punkt “Unterricht” für den Zutritt von Personen ab 18 Jahren für den Zutritt zu Unterrichtsangeboten der Musikschule erwähnt sind. Für Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr gelten für den Zutritt zu Veranstaltungen bis auf weiteres die gleichen Regelungen wie für den o.g.Zutritt zu Unterrichtsangeboten.


In der Alarmstufe II sind nur noch Veranstaltungen mit maximal 50 % der zugelassenen Kapazität an Gästen gestattet.


Ausnahmen von der 2Gplus-Beschränkung


» Kinder bis einschließlich 5 Jahre


» Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind


» Grundschüler, Schüler eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule (Testung in der Schule)


» Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen (negativer Antigen-Test erforderlich)


» Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig, negativer Antigen-Test erforderlich)


» Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt (negativer Antigen-Test erforderlich)


» Schwangere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem 10.September 2021 eine Impfempfehlung der STIKO gibt (negativer Antigen-Test erforderlich)


WICHTIG: Nicht-immunisierte Personen ohne negativen Testnachweis dürfen das Musikschulgebäude nicht betreten. Dieses Zutrittsverbot gilt aber nicht „bei kurzzeitigen Aufenthalten im Innenbereich, soweit dies für die Wahrnehmung des Personensorgerechts erforderlich ist.“ Somit können zum Beispiel Eltern, die nicht geimpft oder genesen sind und auch keinen aktuellen Nachweis eines negativen Corona-Test vorweisen können, das Musikschulgebäude kurzzeitig betreten, um ihre Kinder in die Obhut der Lehrkraft zu übergeben oder von der Lehrkraft entgegenzunehmen.


Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen sind weiterhin gültig, in den Gebäuden gilt weiterhin die Maskenpflicht.



Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an unser Büro.
Tel. 07121/704152.

Neuanmeldung

Das neue Musikschuljahr beginnt am 1. April 2022. Bei freien Plätzen ist ggf. auch ein Einstieg während des laufenden Schuljahres möglich. Wir freuen uns über Neuanmeldungen.
Sie können das Anmeldeformular auf dieser Webseite unter dem Reiter “Unterrichtsangebote/Tarife” herunterladen, auf Wunsch senden wir es Ihnen auch postalisch zu. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an die Städtische Musikschule, Schloss-Straße 22, 72793 Pfullingen oder als Scan an info@musikschule-pfullingen.de
WICHTIG! Die Abgabe einer Anmeldung ist noch kein Vertragsabschluss. Ein Vertrag wird erst mit Inanspruchnahme des Unterrichts gültig. 
Grundsätzlich gilt eine Probezeit von 2 Monaten. Während dieser Zeit kann der Unterricht wieder gekündigt werden.


Bei Fragen zu Unterrichtsangeboten, Gebühren etc. geben wir Ihnen gerne Auskunft.

SBS Singen Bewegen Sprechen

“Singen – Bewegen – Sprechen” kurz „SBS“ ist deutschlandweit ein einmaliges, musikalisch basiertes Bildungsangebot zur ganzheitlichen Förderung von Kindern zwischen drei und sechs Jahren. Es ist das bisher einzige umfassende musikalische Programm im Elementarbereich zur Umsetzung eines Bildungsplans im frühkindlichen Bereich. Vor allem ist es auch ein effizienter und nachweisbar erfolgreicher Weg zur nachhaltigen Förderung von Kindern im Vorschulalter, die besonderen Sprachförderbedarf haben.

SBS ist ein Förderweg von „Kolibri“, mit dem Sprachfördermaßnahmen in Kindertageseinrichtungen durch das Land Baden-Württemberg gefördert und finanziert werden.
„Singen – Bewegen – Sprechen“ bietet, dank der Übernahme der Kosten für das musikpädagogische Fachpersonal durch das Land, ein flächendeckendes ganzheitliches Förderangebot, das Kindern mit zusätzlichem Sprachförderbedarf ab dem ersten Kindergartenjahr zur Verfügung steht.
Die Städtische Musikschule Pfullingen bietet SBS in Kooperation mit den Pfullinger Kitas an. 

Veeh Harfe

Die Veeh-Harfe ist ein Saitenzupfinstrument, das ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann. Dazu wurde speziell für das Instrument eine einfache Notenschrift entwickelt. Notenschablonen, die zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, ermöglichen so ein Spielen „vom Blatt″.
Gerade für ältere Menschen, die noch nie ein Musikinstrument gespielt haben, kann das leicht zu erlernende Musizieren auf der Veeh-Harfe ein beglückendes Erlebnis sein und die tiefe Sehnsucht nach Musik stillen.

Musikalische Früherziehung ab 3 Jahren

Die neuen Kurse beginnen ab 1. April 2022. Anmeldungen dazu sind laufend möglich.


“Unterrichtstag: Donnerstag”


14.40 – 15.25 Uhr Kurs für 3/4-Jährige (in Begleitung eines Erwachsenen)


Unterrichtstag: Donnerstag


15.30 – 16.30 Uhr MFE 1-Kurs 1. Jahr
16.30 – 17.30 Uhr MFE 2-Kurs 2. Jahr


Ausführliche Information zur Musikalischen Früherziehung im pdf-Prospekt

MINI-MUSIK für 2-jährige ab April 2022

Jazz/Pop-Gesang

Singen können wie Beyonceé, Robbie Williams oder
Adele – davon träumen viele. Doch beim Unterricht in
Popgesang geht es vor allem darum… weiterlesen

Ausführliche Information erhalten Sie in unserem Flyer.

VERANSTALTUNGEN und MEHR

Preise für Schlagzeugschüler


Mit Preisen kehrten die Schlagzeugschüler der Städtischen Musikschule Pfullingen vom Swiss Percussion Competition in Winterthur nach Hause. Bei dem renommiertesten Schlagzeugwettbewerb der Schweiz wurde der 8-jährige Mika Krohmer mit dem 2. Preis In seiner Altersklasse ausgezeichnet. Der 15-jährige Jan Hauf erreichte in der jahrgangsoffenen Wertung der Kategorie „Elite“ als mit Abstand jüngster aller Teilnehmer sogar einen hervorragenden 3. Preis. Beide sind Schüler von Andreas Freudenthaler.  Wir gratulieren!


 

Orchesterprojekt Jonas Wolf

Unser ehemaliger Musikschüler Jonas Wolf hat unter Beteiligung von mehr als 50 Musikern, darunter auch Schüler der Musikschule Pfullingen ein digitales Musikprojekt verwirklicht. “Ores”, zu deutsch Sonnenaufgang lautet der Titel des ersten Satzes seiner auf sechs Teile angelegten Orchestersuite “Sequoia Gigalonis”, die man sich unter diesem Link auf Youtube anschauen kann. Tolle Sache, wir gratulieren!

Konzert der Musikschulbands


Ca. 200 begeisterte Zuhörer verfolgten am Sonntagnachmittag auf dem Pfullinger Passy-Platz das Konzert der Musikschul-Rockbands “3rd floor” und “The New Flow”.

Video des Querflötenensembles auf YouTube

Auf YouTube gibt es jetzt ein brandneues Video des Querflötenensembles der SMP unter Leitung von Silke Gustedt. 

Hier anklicken.